Do it curvy

the fashion Blog

alles ist neu! Do it Curvy ist umgezogen!

Hallo ihr Lieben!

Auf dieser Seite, möchte ich mich von euch verabschieden. Do it Curvy ist umgezogen und hört jetzt auf die Webadresse: http://www.doitcurvy.de

Alles was sich verändert hat, ist die URL und die Seite an sich. Ich bin immer noch die Gleiche, es kommt nur noch ein bisschen was dazu.

Was genau könnt ihr jetzt auf http://www.doitcurvy.de nachlesen.

Diese Seite bleibt noch ein paar Tage online, wird aber dann gelöscht.

Ich freue mich auf euren Besuch auf der neuen Blogseite!

Eure Roxana

Kurvenstars Kalender 2017 // Lust auf Kristian Schuller, Hayley Hasselhoff und Miyabi Kawai? Dann habe ich genau das richtige für Dich!

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich dir von etwas ganz besonderem erzählen und wenn du eine Kleidergröße 40+ trägst, dann könnte es sehr interessant für dich werden.

Ich habe mal ein paar Informationen für dich und erzähle dir weiter unten, was Julia von Schönwild und ich damit zu tun haben.

IMG_20160618_095727

Sheego sucht bis zum 05. Juli 2016 kurvige Frauen für den Kurvenstars Kalender 2017. Du bist über 18 Jahre alt und trägst eine Kleidergröße 40+? Dann bewirb dich!

Hier kannst du dich bewerben!

100 Mädels erhalten die Chance, sich mit einem Video einer hochkarätigen Jury vorzustellen. Die Jury wählt dann 18 Mädels aus, die dann von dem international renommierten Modefotografen Kristian Schuller abgelichtet werden.

Portrait_Schuller

Das Finale findet Ende September bei einer eleganten Abendveranstaltung in Hamburg statt. Dann werden aus den 18 Frauen, die 12 für den Kalender gekürt.

Und, neugierig geworden?

Ich habe aber noch mehr für dich. Auf dem Cover des Kurvenstars Kalender 2017, wird das wunderschöne, internationale Plus Size Model Hayley Hasselhoff zu sehen sein. Das ist doch eine unglaubliche Chance!

Portrait_Hayley Hasselhoff_Credit_Andres De Lara

Foto // Andres de Lara

 

Aber weil das noch nicht genug ist, hat sich Sheego eine wunderbare Frau in die Jury gesetzt. Ich persönliche liebe diese Frau und finde sie ganz bezaubernd.

Miyabi Kawai, bekannt aus der Serie „Schrankalarm“, hilft bei der Auswahl der Kandidatinnen für den Kalender.

Photo: Chris Noltekuhlmann

Foto // Chris Noltekuhlmann

 

Aber was genau haben nun Julia und ich damit zu tun?

Wir waren am 18.06. in der Hamburger Innenstadt mit zwei Promoterinnen unterwegs und haben euch gesucht!

IMG-20160618-WA0003

Aufgeteilt in zwei Teams sind wir losgezogen und haben Frauen gesucht, die Lust haben ein Teil des Kurvenstars Kalender zu werden.

Ich kann euch sagen – das war gar nicht so einfach. Ich war mit der lieben Daniela unterwegs – Wir waren unglaublich motiviert und sprachen viele schöne Frauen an. Ich kann euch sagen – es laufen so viele unglaublich viele schöne Frauen in Hamburg rum!

Aber es war nicht einfach sie zu überzeugen. Ich fing irgendwann an, nachzufragen warum sie nicht mitmachen möchten. Ich war einfach neugierig, was dahinter steckt.

Viele Frauen, gerade frisch gewordene Mamas, fühlten sich in ihrem Körper nicht wohl. Sie sagten: „Ich sehe nicht immer so aus“ oder „…das überlasse ich lieber jüngeren und schlankeren Frauen“.

Die anderen fühlten sich einfach grundsätzlich nicht wohl in ihrer Haut und möchten deshalb vor keine Kamera oder es fehlte ihnen einfach der Mut.

Wir trafen auf eine junge Frau, die auf den ersten Blick sehr unscheinbar wirkte. Ich stelle sie mir aber mit einem schönen Make-Up und schönen Kleidern vor und beschloss sie anzusprechen. Wir mussten ganz schöne Leistung zeigen, damit sie uns zuhörte. Ob sie sich angemeldet hat, weiß ich leider nicht aber ich glaube, es war ein schönes Gefühl für sie, dass wir sie angesprochen und ihr ein tolles Gefühl vermittelt haben.

Auch die liebe Tamara musste ich ein wenig überzeugen, um ein Foto für die Anmeldung von ihr machen zu dürfen. Ist sie nicht schön?

20160618_131350

 Eine ganze besondere Begegnung hatten Julia und ich mit der lieben Romy aus Hannover. Sie folgt uns schon auf Instagram und Facebook und ist sozusagen fast ausgeflippt, als sie uns zufällig getroffen hat. Das war wirklich ein toller Moment!

Natürlich hat sie sich auch für den Kalender angemeldet!

IMG-20160618-WA0006

 

Für mich war es ein ganz besonderer und aufregender Tag und ich bin sehr dankbar, dass ich ein Teil dieser tollen Aktion sein darf.

Danke!

IMG_20160618_115330IMG-20160618-WA0008

Und? Hast du vielleicht nun auch Lust dich anzumelden?

Manchmal muss man aus seiner Comfortzone raus um neue Sachen zu erleben.. ♥

hip Teens don´t wear blue Jeans // der Jeanslook aus der #sheeGOTit Kollektion

Hallo ihr Süßen

eine vollgepackte Woche ist vorbei und ich freue mich schon auf das Wochenende. Auch wenn das nicht ganz so ruhig wird – mehr verrate ich aber erst weiter unten.

Ich hoffe du hast an diesem Wochenende etwas schönes vor und kannst dich entspannen und es dir gut gehen lassen.

Heute habe ich ein Outfit aus der #sheeGOTit Kollektion von Sheego für dich. New Paisley – so heißt die Kollektion um die es heute geht. Den Paisley – Touch findet ihr bei dem Shirt wieder, was ich gemeinsam mit viel Jeans kombiniert habe.

IMG_2348

Ich habe mich bei der Kollektion aber viel mehr von den tollen Kleidungsstücken aus Jeans verleiten lassen. Da ich eh ein großer Fan von Röcken bin – durfte natürlich ein langer Jeansrock mit einer vorderen Knopfleiste nicht fehlen. Auch die leichte Blouson – Jacke hat es mir angetan und so musste sie auch zum Outfit dazugehören.

Die Kombination ist, wie du es von mir kennst, lässig und passend für jeden Tag. Ehrlich gesagt, kann ich mir einen Jeansrock auch nicht elegant vorstellen aber vielleicht muss ich es auch einfach nur mal ausprobieren. Hast du eine Idee?

Nun möchte ich aber nicht länger warten und dir mein Outfit zeigen

Paisley trifft auf Jeans

IMG_2314IMG_2340IMG_2305IMG_2333IMG_2286

Ich würde den Look jederzeit wieder so tragen – denn ich find den super.

Ich wollte dir ja noch was verraten, weshalb mein Wochenende vielleicht nicht so entspannt wird wie sonst – morgen bin ich nämlich mit meiner lieben Freundin und Bloggerkollegin Julia von Schönwild. in Hamburgs Innenstadt unterwegs. In mitten von Menschen, die vielleicht gerade auf dem Weg zum Frühstücken in einem hippen Café oder schon dem Shoppingrausch verfallen sind, suchen Julia und ich tolle Mädels für den Kurvenstars Kalender 2017.

Du kannst dich jetzt schon für den Kalender bewerben, alle Infos dazu findest du hier.

Mehr über unseren spannenden Tag findest du nächste Woche hier oder morgen live auf meinem Instagram, Facebook und Snapchat (doitcurvyblog) Accounts  ♥

ks.PNG

 

 


Jeansrock* // Sheego

Jeansblouson* // Sheego

Shirt* // Sheego

Tasche // Neat to.

Sneakers // Adidas

*alle gekennzeichneten Artikel habe ich kostenlos von Sheego  zu Verfügung gestellt bekommen

it´s all about the dots – ein Trend der nie vorbei geht // Happy Size Looks

Hallo meine Hübschen,

es ist Wochenende! *und alle heben die Hände in die Luft*  Oh was freue ich mich! Hast du was schönes vor? Oder lässt du einfach mal alles ganz entspannt angehen?

Bei mir fängt das Wochenende an wie immer – ich gehe heute Abend noch Einkaufen, morgen früh geht´s zum Weight Watchers Treffen und dann Kaffee trinken mit meiner Freundin Janina. Abends habe ich dann sturmfreie Bude und werde mich auf´s Sofa hauen und einfach die TV-Programme durch zappen. Sonntag geht’s dann bei super Wetter wieder an die Elbe

Heute habe ich wieder ein Outfit für dich, besser gesagt gleich zwei! Zwar haben alle Kleidungsstücke Punkte aber trotzdem habe ich versucht, sie anders zu kombinieren. Dabei dreht sich alles um drei Kleidungsstücke aus einer Serie von Zizzi.

Der Look hat mir sofort gefallen, denn er ist super vielseitig. Eine Shorts lässt sich super am Strand tragen aber auch in der Stadt zum Bummeln – in Kombination mit den Top könnte man auch fast denken, es wäre ein Jumpsuit.

Dann habe ich noch ein Kleid, auch das kann man überall an warmen Tagen tragen.

Zuerst möchte ich dir das Outfit mit der Shorts und dem Top zeigen.

IMG_2184IMG_2167IMG_2181

Wie ich oben schon erwähnt habe sind alle Teile von Zizzi du erhältlich über Happy Size Versand. Die Shorts hat mir sofort gut gefallen, sie passt super zum Sommer und trägt durch ihren lockeren Schnitt nicht so auf. Natürlich kann man ein anderes Oberteil dazu kombinieren um mehr Kontrast hinein zu bringen. Ich finde es ganz interessant, dass die Teile so kombiniert den Anschein machen, dass es ein Jumpsuit wäre. Das Top ist doppellagig und lässt sich auch toll zu einer Jeans tragen.

Dazu habe ich mir eine Jeansjacke (auch von Zizzi) und Sneakers aus dem Schrank geholt. Das macht den Look locker und alltagstauglich.


Bei dem zweiten Outfit dreht es sich um das Kleid. Wie schon gesagt, hat es das gleiche Muster wie die anderen Kleidungsstücke. Jedoch wirkt ein Kleid gleich viel femininer – deshalb habe ich es auch mit rosé – farbenen Teilen kombiniert.

Das Kleid ist, wie das Top und die Shorts, auch doppellagig. Daher trägt es nicht auf und beschert die ein tolles Tragegefühl. Man kann das Kleid auch elegant tragen – dafür tauschst du einfach Sneakers gehen Sandaletten oder Pumps. Dazu noch ein hübscher Blazer und du kannst los ziehen.

IMG_2199IMG_2226IMG_2207IMG_2222

Das war´s erstmal wieder von mir. Ich hoffe, dir hat der Look gefallen und wünsche dir ein wunderschönes und erholsames Wochenende

Deine Roxana


 Kleid* // Zizzi über Happy Size

Top* // Zizzi über Happy Size

Shorts* // Zizzi über Happy Size

Sneakers, weiß // Adidas

Sneakers, rosé // TK MAXX

Jeansjacke // Zizzi

Jacke, rosé // MS Mode

*alle gekennzeichneten Produkte wurden mir von Happy Size kostenlos zu Verfügung gestellt

Happy Size Look // ein Mantel geht auch immer Sommer

Hallo ihr Süßen,

was bin ich happy – endlich ist das Wetter gut und die Sonne strahlt (fast) jeden Tag. Ich fühle mich richtig gut und kann diesen Frühling/Sommer richtig genießen. Geht es dir auch so?

Lange Zeit war für mich der Sommer wirklich schwierig. Ich wusste nie was ich anziehen soll und ich habe in allem unwohl gefühlt. Dieses Jahr ist es aber anders, vielleicht ist es auch, weil ich abgenommen habe und mich deshalb besser fühle aber auch mein Gefühl ist anders. Ich kümmere mich nicht darum, was die anderen Menschen denken könnten. Ich trage das, worin ich mich wohl und gut fühle. Ich habe Schwabbelarme, nicht die schönsten Beine und keinen Bauch um damit bauchfrei rum zu laufen. Aber soll ich mich deshalb verstecken? Nö!

IMG_2057

Ich muss ehrlich sein, ich hatte richtige Probleme eine Überschrift für das Outfit zu finden. Um ehrlich zu sein, weiß ich immer noch nicht wie ich den Look nennen soll. Hast du eine Idee?  Jedenfalls dreht sich alles um das hübsche Kleid und den tollen Mantel von Happy Size.

Ich bin ja ein riesen Fan von Jacken und Mäntel – die geben jedem Outfit einen kleinen Schwung. Im Sommer wird es dann doch eher schwieriger Mäntel zu tragen. In Hamburg weht zum Glück ab und an mal eine steife Briese, da könnte man am Tag auch etwas dünnes drüber werfen. Aber zum Glück gibt es ja auch noch die Abende, die zwar auch noch warm sind aber doch nicht so warm, um keinen Mantel oder eine Jacke zu tragen.

fertige Bilder - Happy Size Ledermantel

Mein heutiger Look ist perfekt für so einen Abend, wie ich ihn beschrieben habe. Am Tag ein schönes Kleid und abends wird der Mantel drüber gezogen.

Das Kleid hat ein dezentes Muster in Blau und Weiß, es lässt sich toll zu Sneakers, Sandaletten oder hohen Schuhen kombinieren. Mit den Farben passt es perfekt zum Sommer und lässt sich mit anderen Kleidungsstücken oder Accessoires toll stylen.

Das Kleid macht eine schöne Teile, weil es nach unten hin ein wenig ausgestellter ist.

Der Mantel aus Velourslederimitat ist mein Favorit. Er ist schön leicht und lässt sich toll tragen. Gerade so Kleidern passt er perfekt, weil er nicht so dick und grob ist. Er hat einen schmalen Gürtel, allerdings finde ich, dass man Mäntel immer offen lassen sollte.

Durch seine natürliche Farbe sieht eher elegant aus, aber wie ihr mich kennt, trage ich auch gerne Sneakers dazu.

IMG_2016IMG_2015IMG_2003

Ich habe den Look mit den farblich passenden Schuhen kombiniert, die durch ihre zarte Art toll zum Sommer passen. Dazu noch eine dezente Kette und der Look ist fertig.

Ich kann mir das Outfit auch gut mit Sneakers oder Espandrillos vorstellen. Dazu vielleicht eine schöne Frisur, zum Beispiel einen Dutt.

Apropos Haare – das waren die letzten Bilder mit langen Haaren. Wie du vielleicht mitbekommen hast, sind sie nun kürzer. Morgen Abend werden neue Bilder geshootet, ich bin schon ganz gespannt.

Zum Schluss möchte ich dir wieder ein großes DANKE da lassen! Im Moment seid ihr alle wunderbar. Ich bekomme viele positive Nachrichten von euch – das freut mich unglaublich.

♥♥♥

IMG_2123

Get the Look


Kleid* // Happy Size

Mantel aus Velourslederimitat* // Happy Size

Kette // Neat to.

Schuhe // Sheego

*die gekennzeichneten Produkte wurden mir kostenlos zu Verfügung gestellt

Ethno Look // ein Outfit rund um das Maxikleid mit Ethno Print

Hallo meine Schönen,

das Wetter in Hamburg zeigt sich mal wieder von seiner sommerlichsten Seite – Regen, Gewitter und Wolken. Zum Glück war das Wetter bei dem Shooting für diesen Look viel besser. Daher kann ich dir trotz Regenwetter ein wenig Sonnenschein schenken.

Das Coachella Festival ist vorbei? Kein Grund nicht doch farbenfrohe Kleidungstücke und Accessoires in deiner Garderobe zu haben.Du musst ja nicht deine komplette Garderobe in den Keller bringen, aber ein paar It-Pieces für den Ethno Look braucht doch jede Frau in ihrem Kleiderschrank. Oft reicht auch schon eine Kette mit Federanhänger oder bunten Perlen.

Was ist die Besonderheit an einem Ethno Look? Für mich bedeutet es viel Farbe, Prints und aussagekräftigen Schmuck und Accessoires. Die Kleidung sollte nicht zu eng sein, eher ein wenig weiter und fließender. Du hast doch bestimmt auch ein weites Kleid, was du gerne im Sommer anziehst oder?

Momentan mag ich Kleider und Oberteile in hellen Tönen wie rosé, beige oder weiß. Die leicht fallen und immer aussehen, als wenn sie zu groß sind. Dazu eine Jeans und eine kurze Jacke. Mehr davon seht ihr dann auf meinem Instagram Account // doitcurvy_blog

IMG_1920

Das Maxikleid ist mit einem bunten Ethno Print bedruckt und hat eine schlichte Form. Oben ist es wie ein Top mit breiten Trägern geschnitten und unten befinden sich zwei Schlitze an den Seiten. Die gehen ungefähr (je nach Größe) bis zum Knie – deine Beine sind aber trotzdem verdeckt. Ich persönlich finde, dass das Kleid der Figur schmeichelt. Ich habe ja einen dicken Bauch, der besonders in Richtung Hüfte breiter wird. Durch den Print, der sich über das ganze Kleid erstreckt, lenkt es perfekt von meiner „Problemzone“ ab.

Kombinieren lässt sich das Kleid mit hellen Sneakers, Sandaletten oder, meine Vorliebe, Birkenstocks. Wenn es ein wenig kühler wird, kannst du eine kurze Jeans- oder Lederjacke drüber werfen.

Neben dem Kleid ist die Fransenweste ein absoluter Hingucker. Mit ihrer rost-roten Einfärbung passt sie perfekt in das Ethno Thema. Wenn dir das alles zu viel Farbe ist, kannst du die Weste auch zu einem weißen Shirt oder einem schlichteren Kleid kombinieren. Besonders gut gefallen mir die Fransen an der Weste. Die wehen so schön im Wind.

Mit dem Look habe ich auch endlich etwas gefunden, wozu ich meinen perlenbesetzten Halsreif von Neat to. tragen kann. Der Schmuck ist schon was Besonderes. Im Alltag kannst du dann eine filigranere Kette umhängen. Ich glaube, wenn ich die Ketten auf der Arbeit tragen würde, wäre die eine Kette schon verknotet und die andere wäre als Krone auf den Kinderköpfen🙂

IMG_1797IMG_1951IMG_1894IMG_1932IMG_1984

Wenn dir der Look gefallen hat (oder auch nicht) dann lass mir doch gerne dein Feedback da ♥

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend!

Deine Roxana


*Maxikleid mit Ethno Print // Happy Size

*Fransenweste // Happy Size

Schmuck // Neat to.

*die gekennzeichneten Produkte wurden mir kostenlos zu Verfügung gestellt

manchmal muss es auch mal schlicht sein // ein gemütlicher Look für laue Sommerabende

Hallo ihr Lieben,

wieder ist eine Woche um und ich war krank Zuhause. Momentan ist ja wieder Pollenzeit und der Frühling zeigt sich bei mir nicht von seiner glanzvollen Seite. Aber ich möchte mich nicht beschweren, anderen geht es noch schlechter.

Was habe ich heute für dich – einen ganz schlichten Look, der nur aus zwei Kleidungsstücken besteht. Einer Hose mit Print und einer schlichten, weißen Bluse aus Leinen. Also perfekt für die nicht allzu warmen Frühlings- oder Sommerabende.

Natürlich hätte ich noch Schmuck, eine Jacke, viel Make-Up oder anderen Sachen dazu kombinieren können – aber ich wollte nicht. Ganz bewusst habe ich mich für diesen Look entschieden.

IMG_1289

Das komplette Outfit, habe ich mir bei Happy Size herausgesucht. Die Hose ist einfach super, du kannst sie total lässig kombinieren. Mit Sneakers, einem Shirt oder so wie ich, mit einer Bluse.

Die Hose kannst du aber auch elegant mit hohen Sandaletten tragen, dazu ein passender Blazer oder ein Jäckchen und schon ist der Look für den Tag perfekt für die Afterwork-Party.

IMG_1349IMG_1376

IMG_1305

Gerade an wärmeren Tagen, finde ich es total lästig zu viel anzuhaben und viel Schminke im Gesicht zu tragen. Geht dir das auch so?

Viel schöner ist es doch, ein lässig und lockeres Outfit zu tragen und im Gesicht ein Hauch von Make-Up zu haben. Ein wenig mattes Puder, Gel in die Augenbrauen, Wimperntusche und Rouge – fertig ist das Make-Up.

Ich gebe zu, der Look würde besser passen, wen ich locker an einem Strand sitzen würde. Aber dazu kam ich leider nicht (du kannst es dir ja einfach vorstellen).

Aber falls es doch mal ein wenig zu kalt sein sollte, habe ich hier noch mal das Outfit mit meiner momentanen Lieblings Jacke kombiniert ↓

IMG_1423IMG_1465

den kompletten Look bekommt ihr beim Happy Size Versand

Ich melde mich nächste Woche wieder zurück!

Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende,

deine Roxana ♥


Hose* //  Happy Size

Bluse* // Happy Size

Jacke* // Happy Size

*alle kennzeichneten Produkte, wurden mir von Happy Size freundlicherweise kostenlos zu Verfügung gestellt

be casual // mit meinem Lieblingslook von Navabi

Hallo meine Lieben,

schon wieder haben wir ein langes Wochenende hinter uns – ich hoffe du konntest es genießen?! Ich hatte drei tolle Tage, auch wenn das Wetter nicht so ganz mitgespielt hat. Ich habe viel Zeit mit meinen Liebsten verbracht und viel erlebt. Weight Watchers, Flohmärkte, Joggen, Fotoshooting und einen Spaziergang am Hafen.

In meinem heutigen Artikel, möchte ich dir einen Casual Look zeigen, der sich super zu jeder Gelegenheit tragen lässt.

Wenn ich mir Kleidungsstücke aussuche, achte ich immer sehr darauf, dass es sich in meinen Alltag einbinden lässt. Als Erzieherin habe ich zu wenige Tage, an denen ich mich mal richtig aufbrezeln kann. Also brauche ich Stücke in meinem Kleiderschrank die sich entweder super zusammen tragen lassen oder die sich super zu anderen Teilen kombinieren lassen.

Wie kaufst du ein? Denkst du auch darüber nach, ob es in deinen Alltag passt oder kaufst du einfach, was die gefällt?

IMG_1216

Natürlich findet man auch Teile in meinem Kleiderschrank, die sich nicht so oft in meinen Tag einbinden lassen – wir denken mal an meinen letzten Artikel mit dem Tüllrock zurück…

Mein heutiges Outfit habe ich mir ganz bewusst ausgesucht. Es sollte schlicht, modern und für jeden Tag tragbar sein. Nun schaute ich bei Navabi durch die „Abteilungen“ und entschied mich für ein gestreiftes und schlichtes Kleid von Carmakoma und einem Trenchcode von Triangle.

In den Mantel war ich sofort verliebt. Er lässt sich einfach zu allem kombinieren und genau sowas, brauchen wir doch in unserem Kleiderschrank – oder?

Ob zum Kleid, Rock, zur Jeans oder zum Jumpsuit. Der Mantel passt! Durch seinen leichten Stoff, kannst du ihn super im Frühling tragen oder an einem kühleren Sommerabend tragen. Sie lässt dich super aussehen!

Kombiniert habe ich das Outfit mit einer schwarzen kleinen Tasche und rosé farbenden Sneakers.

IMG_1199IMG_1204IMG_1176

IMG_1234

Das Kleid gefällt mir, wegen dem schlichten Schnitt und den Streifen. Bei Kleidern bin ich eher „langweilig“. Ich mag klare Schnitten T-Shirt Form. Die sind einfach super und lassen sich auch zu jeder Gelegenheit tragen.

Von vielen Frauen, die ein bisschen mehr drauf haben, höre ich oft: „Ich trage keine Kleider, da traue ich mich nicht rein“. Aber warum denn nicht? Auch Kleider können kleine Problemzonen kaschieren und sie lassen euch toll aussehen, ihr müsst nur den richtigen Schnitt für euch finden.

Geht es dir genauso? Trägst du, ja genau du! auch gerne Kleider oder vermeidest du es lieber?

IMG_1238IMG_1237

Das komplette Outfit bekommt ihr bei Navabi. Falls du dich für das Kleid oder den Trenchcoat entscheidet – nimm ruhig eine Nummer kleiner. Das passt! ♥

Ich wünsche dir bis dahin erstmal eine wunderbare Woche! Ich melde mich am Freitag mit einem neuen Outfit wieder ♥

Deine Roxana


Kleid* // Carmakoma über Navabi

Trenchcoat* // Triangle über Navabi

Tasche // Guess über Sheego

Sneakers // Fundstück bei TKMaxx

*die gekennzeichneten Artikel, wurden mir von Navabi freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt

es wird tüllig // Wie man einen Tüllrock alltagstauglich stylen kann

Hallo ihr Süßen,

und wieder steht ein langes Wochenende vor der Tür. Zwar soll in Hamburg das Wetter ein wenig schlechter werden aber das ist kein Grund zum unglücklich sein – und wer Hamburg kennt, weiß, dass sie das Wetter auch ganz schnell ändern kann.

Hast du was schönes vor? Ich kann dir ja mal meine Pläne erzählen, vielleicht kann ich dir ja noch ein paar Ideen liefern🙂 Am Samstagmorgen geht es, wie immer, zu meinem Weight Watchers-Treffen. Mit dem weltbesten Coach Ingo! Danach geht’s mit meiner lieben Freundin Janina zum Designmarkt im Edelfettwerk in Altona und weil das noch nicht genug ist, geht’s abends noch mit Mama nach Lübeck zu einem Flohmarkt. Am Sonntag bin ich zum Essen eingeladen, es soll was typisch arabisches werden. Ich bin sehr gespannt!

Nun komme ich aber zum eigentlichen Thema – dem Tüllrock. Vor einiger Zeit habe ich ihn mir bei Asos gekauft und bin immer noch ganz verliebt. Leider ist er nicht sonderlich alltagstauglich und in Kita kann ich ihn nun wirklich nicht anziehen, aber es gibt ja noch genügend Freizeit in meinem Leben.

Ich habe den Rock ganz bewusst mit Stücken kombiniert, die auf den ersten Blick nicht perfekt passen. Aber ich find´s echt gut. Tüllrock mit Streifenshirt und Sneakers? Geht nicht? Geht doch!

IMG_0518IMG_0558IMG_0512IMG_0524IMG_0552IMG_0555

Ich mag solche Stilbrüche einfach richtig gerne. Wenn was nicht zusammen passt – super!

Auch im Leben passt nicht immer alles zusammen, es ist trotzdem toll ♥

Den Rock bekommt ihr immer noch im Sale bei Asos. Ich finde für den Preis kann man sich solch ein Schmückstück in den Kleiderschrank holen, auch wenn man es nicht täglich anziehen kann.

Hier geht´s zum Rock.

Am Dienstag gibt’s wieder was zum gucken, dann zeige ich dir einen wunderhübschen und schlichten Look für einen Shoppingbummel in der Stadt.

Bis dahin, wünsche ich dir ein wunderbares, langes Wochenende!

Deine Roxana

Es gibt immer einen Grund zum Lachen // ein Beitrag mit Sheego und meiner lieben Freundin Julia

Guten Morgen meine Lieben,

es ist Sonntag – aber kein gewöhnlicher! Denn heute, am 01.05.2016, ist Weltlachtag. Also Grund genug, den Tag schon mit einem Lächeln zu beginnen.

Also: ALLE MAL LÄCHELN!

Für mich ist wohl fast jeder Tag „Weltlachtag“. Ich kann immer Lachen, sogar wenn mir etwas weh tut oder wenn ich schlechte Laune habe – dann lache ich auch nicht von alleine, meistens ist dann mein Freund Robert Schuld. Da habe ich doch gleich eine witzige Story für dich: Wie jeden Mittwoch war ich mit meiner Kita in der Turnhalle. Als wir ankamen, standen alle Geräte vorbereitet in der Halle, so dass die Kinder sofort anfingen konnten zu spielen. Wer mich kennt, weiß, dass ich Trampolins sehr gerne habe. Ich spielte also mit den Kindern, doch dann sah ich dieses Trampolin. Ich schmiss meine Hausschuhe in die Ecke und fing an zu hüpfen, ich hüpfte und hüpfte. Alles war super, bis ich auf die Idee kam, ganz locker auf den dahinter stehenden Kasten zu springen. Du fragst dich jetzt sicher, ob das geklappt hat.

Naja – ich würde mal sagen, eher weniger. Das lockere Hinaufspringen entpuppte sich als grobmotorischer Rückwärts-Sprung, der mich dann vorwärts auf das Trampolin fallen ließ. Ich knickte ein und landete, hart, auf dem Metallrahmen des Trampolins. Die Kinder schauten mich mit großen Augen an, sie haben wohl gesehen, dass es ein wenig weh getan hat. Trotz meiner blauen Flecken an den Schienbeinen, habe ich weiter gespielt – außer mit dem Trampolin, darum habe ich einen großen Bogen gemacht.

Wenn du jetzt lachen konntest, habe ich mein Ziel für den heutigen Tag erreicht ♥

cats

Vergangenen Sonntag war ich mit meiner lieben Freundin und Bloggerkollergin Julia von Schönwild. unterwegs am Hamburger Hafen. Denn die liebe Caroline von Sheego hat uns gefragt, ob wir nicht Lust hätten gemeinsam einen Artikel zum heutigen Weltlachtag zu verfassen. Also schmissen Julia und ich uns in  Schale und trafen uns zu dem gemeinsamen Shooting. Natürlich war auch mein Herzmann Robert dabei, der jedes Mal die tollen Fotos für und mit mir macht. Wir hatten einen tollen Vormittag und das Lachen war 100% echt! Denn wie ich schon sagte, dass gemeinsame Lachen ist doch am schönsten.

Nun möchte ich dir natürlich auch die Fotos zeigen, die an dem Sonntag entstanden sind.

IMG_0719IMG_0725IMG_0580IMG_0757

Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat.

Nicolas Chamfort

Nach so viel Fröhlichkeit, möchte ich dir auch mein Outfit zeigen. Bei so einem tollen Tag, passt nur ein Look, indem man sich richtig wohl fühlt. Ich habe mich für einen langen Rock, den ich schon mal hier auf dem Blog gezeigt habe, entschieden. Dazu einen Pullover mit Blumenprint, den ich an der Taille mit einem Haargummi zu einem Knoten zusammen gebunden habe. Passend zu dem legeren Rock, habe ich mich für Sneakers entschieden und einer Jeansjacke. Dann noch eine kleine Tasche und fertig ist der Wohlfühl-Look.

Bis auf die Jeansjacke, bekommt ihr den kompletten Look bei Sheego

gestreifter Rock

Pullover mit Blumenprint

Sneakers

schwarze Tasche

IMG_0795IMG_0674IMG_0818IMG_0697IMG_0805IMG_0685

Und zum Schluss möchte ich dir noch den Beitrag von Julia und ihrem Blog Schönwild. ans Herz legen ♥

Dazu musst du einfach nur hier drauf klicken und schön bist du bei Julia.

jjj